Elfsport-Logo

Belgien - Fussball - News

Belgien, Eerste Klasse A, Pro League, Eerste Klasse B, Fussball, Jupiler League, Proximus Leage
RSSSF-Archiv, Fussball-Archiv, Belgien, Fussball

Belgien - Die Saison wird abgebrochen und gewertet

Roland Deschain (DeRo) - 16.05.2020
Die Generalversammlung der Pro League tagte am 15. Mai 2020 und entschied die Saison 2019/2020 abzubrechen.
Der Tabellenstand nach 29 Runden wird gewertet. Der FC Brügge ist Meister und direkt für die Champions League - Gruppenphase qualifiziert. Die weiteren Europacup-Teilnehmer sind KAA Gent (Qualifikation Champions League), Sporting Charleroi (Europa League), Royal Antwerpen (Europa League) und Standard Lüttich (Europa League).

Der Tabellenletzte Waasland-Beveren steigt ab. Falls möglich werden die Aufstiegsspiele (Hin- und Rückspiel) vor der nächsten Saison gespielt. Der Sieger zwischen Beerschot VA und OH Leuven würde aufsteigen. Etwas kompliziert wird es, wenn diese Spiele nicht ausgetragen werden können. Dann würde der KVC Westerlo aufsteigen, da dieses Team zwar keine der beiden Phasen gewonnen hat, aber die meisten Punkte in der gesamten Meisterschaft gewonnen hat. Der belgische Modus ist ganz einfach zu verstehen oder?

Der Belgische Cupfinal soll sobald wie möglich - Meister Club Brügge und Royal Antwerpen - stattfinden.

Die Saison 2020/2021 wird mit einem modifizierten Modus gespielt. Die 16 Erstliga-Teams spielen eine Hin- und Rückrunde. Die ersten vier Mannschaften spielen ein Meisterplayoff und die Klubs der Plätze 5-8 kämpfen in den Europacup-Playoffs. Der Sieger des zweiten Playoffs spielt gegen den Vierten um das letzte Europacup-Ticket. Ausser der Cupsieger ist im Meisterplayoff, dann erhält der Europacup-Playoff-Sieger automatisch den letzten Europacup-Platz.

Die acht Mannschaften der Eerste Klasse B (Proximus League) spielen viermal gegen jeden Gegner, dies ohne spezielle Phasen oder Playoffs.

Die Jupiler Pro League soll am 7. August 2020 und die Proximus League am 21. August 2020 beginnen.
Kann ein Klub sein Spiel nicht durchführen (u.a. Behördenverbot), verliert er forfait. Die Heim-Mannschaften haben aber das Recht, die Spiele auf einem neutralen Platz auszutragen.
Die Saison soll zu Ende gespielt werden, sollte wieder höhere Gewalt eintreten, würde der Stand des Abbruches (analog 2019/2020) gewertet. Die Teams verpflichten sich, dies ohne Regressforderungen zu akzeptieren.
Die Meisterschaft 2021/2022 soll wieder im normalen Modus stattfinden.

Belgien - Eerste Klasse A - Jupiler Pro League

Modus - Eerste Klasse A
In der ersten Phase wird eine Hin- und Rückrunde gespielt. Die ersten 6 Mannschaften spielen das Meisterplayoff (Hin-/Rückrunde), starten aber mit halbierten Punkten.
Die Mannschaften von Platz 7-15 spielen mit den 2-4 platzierten der Eerste Klasse B in Hin- und Rückrunde die Europacup-Playoffs. Die Teams werden in zwei Gruppen mit je 6 Teams eingeteilt. Die ersten beiden Teams spielen Halbfinal um den letzten Europacup-Platz. Der Sieger spielt gegen den 4. (evtl. 5. - je nach Cupsieger) des Meisterplayoffs um den letzten Europa League - Platz.
Für den 16. der ersten Phase ist die Meisterschaft beendet bzw. steigt in die Eerste Klasse B ab.

Belgien - Eerste Klasse B - Proximus League

Modus - Eerste Klasse B
Die Meisterschaft ist in zwei Perioden aufgeteilt, die 8 Mannschaften spielen Hin- und Rückspiele je Periode. Die Sieger je Periode spielen am Ende mittels Hin- und Rückspiel (Auswärtstorregel) den Meister bzw. Aufsteiger aus.
Für den Meister ist danach die Saison beendet. Der Verlierer des Aufstiegsspieles plus die zwei nächst besten Teams spielen mit den Mannschaften der höchsten Liga im Europacup-Playoff. Die Plätze 5-8 spielen mit halbierten Punkten (Gesamt der beiden Perioden) die Abstiegsplayoff, der letzte steigt in die Division 1 Amateur (3. Liga) ab.

ElfsportArchiv - Belgien

Belgien - Eerste Klasse A - Jupiler Pro League / Eerste Klasse B - Proximus League - 2018/19

Belgischer Cup - 2. Ligist KV Mechelen gewinnt Cupfinal

Roland Deschain (DeRo) - 01.05.2019
Aufsteiger KV Mechelen schlägt KAA Gent mit 2-1 und gewinnt als zweiter 2. Ligist nach RC Tournai (1956) den belgischen Cup.
Der Favorit aus der ersten Liga ging zwar in Führung, doch Rob Schoofs war mit seinen zwei Assists massgeblich für den Umschwung mitverantwortlich. Damit holt der Klub seinen zweiten Cupsieg. Nach dem ersten Cupsieg 1987, holte sich das Team 1988 sogleich den Europacup der Cupsieger. 1989 konnte nachgedoppelt werden, der 4 Meistertitel wurde errungen.
Seit dem sorgte der Klub vor allem neben dem Platz für Schlagzeilen. Finanzielle Probleme waren an der Tagesordnung und führten 2003 zur Relegation in die 3. Liga.
Sportlich läuft es aktuell, doch ein Verfahren betreffend des belgischen Fussballskandals (Spielmanipulation und Korruption) ist kurz vor dem Abschluss. Sollte Mechelen schuldig gesprochen werden - wird der Aufstieg annuliert und der Klub darf nicht im Europacup mitspielen. Nach der Cupfeier droht also ein riesen Kater...

Belgien - Eerste Klasse A - Jupiler Pro League / Eerste Klasse B - Proximus League - 2016/17

SV Zulte Waregem gewinnt belgischen Cup

In einem spannenden und ereignisreichen Cupfinal besiegte SV Zulte Waregem den KV Oostende mit 4-2 im Penaltyschiessen.

In der regulären Spielzeit führte KV Oostende zweimal durch den 19-jährigen Goalgetter Landry Dimata, der SV Zulte schaffte zweimal den Ausgleich. In der Verlängerung gingen die Waregemer mit dem zweiten Jokertor 3-2 in Führung. Doch KV Oostende konnte in der 116. Minute mit einem Penalty reagieren und das Penaltyschiessen erzwingen. Hier behielt der SV Zulte Waregem die Nerven und holte sich den 3 belgischen Cupsieg in seiner Geschichte. (DeRo - 19.03.2017)

Vorschau Cupfinal - SV Zulte Waregem vs. KV Oostende

Morgen Samstag findet im Brüsseler König-Baudoin-Stadion der belgische Cupfinal zwischen SV Zulte Waregem und KV Oostende statt. Dafür hat Jamie DeCurry in die Vergangenheit und in die Zukunft geschaut. (JDC - 17.03.2017)