Elfsport-Logo

Schweiz - Promotion League - Saison 2021/2022

Runde 5 - Der FC Breitenrain überrascht weiter

Roland Deschain (DeRo) - 09.09.2021

In unserer Saisonprognose rechneten wir mit Abstiegskampf auf dem Spitz. Nach fünf Runden ziert der Breitsch Platz 1. Die Spitze wurde wieder vom FC Chiasso zurückerobert.
Im Spitzenspiel auf dem Buschweilerhof setzten sich die Berner nach einem frühen Rückstand mit 2-1 durch. Eric Briner konnte schnell ausgleichen und in der Nachspielzeit gelang Joker Cristian Miani der Siegtreffer. Schade fanden nur 170 Zuschauer den Weg ins Stadion. Schade goutieren die Basler Fussballinteressierten die Leistung der Black Stars nicht mehr. Das junge Team überraschte bisher und liegt weiter auf dem guten Platz 6.

Der alte Leader Chiasso verlor zu Hause im Stadio Riva IV überraschend diskussionslos gegen den FC Biel mit 0-3. Damit kassierte der Aufstiegsfavorit die erste Niederlage, die Tabellenführung musste damit bereits wieder abgegeben werden.
Bereits in der 11. Minute brachte Christian Mourelle den Aufsteiger in Führung. Der FC Chiasso fand nie ein Mittel gegen die Berner, nach der Gelb-Roten Karte gegen Mohamad Alshikh wurde es noch schwieriger. In der Schlussphase erhöhten die Bieler zweimal. Trainer Anthony Sirufo war sehr zufrieden mit der Leistung seiner Equipe.

Promotion League Saison 2020/21, Runde 5, Cristian Miani - FC Breitenrain, Petar Pavlovic - SC Brühl, Christian Mourelle - FC Biel, Sergio Cortelezzi - AC Belllinzona

Am Tabellenende ist neu der BSC YB II, der jungen Truppe gelangen zwar die ersten Tore. Doch die bisher gute Defensive war überfordert vom Basel Nachwuchs, 2-5 Pleite und letzter Platz.
Der bisher punktelose SC Brühl spielte beim SC Cham sehr stark. Die junge Kronen-Mannschaft agierte offensiv und mit viel Selbstvertrauen. Eigentlich hätte man einen solchen Auftritt eher - dem davor noch ungeschlagenen Heimteam - zugetraut bzw. von ihm erwartet. Es dauerte aber bis zur 81. Minute bis sich die St.Galler belohnen konnten, dann traf Petar Pavlovic zum verdienten Siegtreffer.

Bei der AC Bellinzona sass zum ersten Mal der neue Trainer Jean-Michel Aeby auf der Bank. Sein Einstand gelang, der FC Sion II wurde mit 3-1 geschlagen. Den ersten Treffer schoss Sergio Cortelezzi, er kehrte nicht nur zur Granata zurück, sondern auch zu seinem letztjährigen Trainer. Schaffen die beiden zwei Promotion League - Titel nacheinander? Neben Cortelezzi verpflichteten die Tessiner noch weitere bekannte Gesichter, Norman Peyretti und Adriano De Pierro kommen ebenfalls von Yverdon. André Edgar wurde vom FC Sion ausgeliehen und vom Konkurrenten Chiasso kommt Fabio Dixon.

Beim Zürichsee Derby fielen lange keine Tore, die Schlussphase hatte es dann aber in sich. Vier Minuten vor Schluss traf Goran Karanovic für YF, doch der FC Rapperswil konnte in der 93. Minute ausgleichen. Die Emotionen gingen auf den Bänken hoch, Juventus-Trainer Ergün Dogru und Rappi-Betreuer Giovanni Proietti sahen noch die Gelbe Karte.

Im anderen Seederby am Lac Léman gab es ebenfalls ein Remis. Zweimal führte das Heimteam, mit dem letzten Corner gelang Etoile Carouge der Ausgleich. Ein Schuss von Marco Delley wurde von Nathan Jaton unglücklich ins eigene Tor abgelenkt. Stade Nyonnais kommt damit weiterhin nicht vom Fleck und kassiert zu viele Tore. Trainer Anthony Braizat hat einige Arbeit vor sich.
Das andere Waadtländer Team agierte ebenfalls unglücklich. Trotz einer Führung verlor der FC Bavois zu Hause auf der Peupliers gegen den FC Zürich II mit 2-3.

1. FC Breitenrain Bern 5/13, 2. FC Chiasso 5/12, 3. FC Basel II 5/9, 4. AC Bellinzona 5/9, 5. SC Cham 5/8, 6. FC Black Stars Basel 5/8, 7. FC Biel-Bienne 5/7, 8. SC YF Juventus Zürich 5/7, 9. Etoile Carouge FC 5/7, 10. FC Bavois 5/7, 11. FC Rapperswil-Jona 5/7, 12. FC Zürich II 5/6, 13. FC Stade Nyonnais 5/5, 14. SC Brühl St.Gallen 5/3, 15. FC Sion II 5/2, 16. BSC Young Boys II 5/1